Mit viel Fingerspitzengefühl zur individuell eingestellten Matratze

Walter Bader ist dipl. Masseur und spürt, wenn’s passt. Er ist einer unserer Fachleute und nimmt die individuellen Einstellungen der Reist‐Matratze für unsere Kunden vor. All unsere Fachleute, dipl. Masseure und Physiotherapeuten, bringen das nötige Fachwissen mit und sind spezifisch geschult, damit sie unsere Matratzen optimal einstellen können.

Drei Fragen an unseren Fachmann

Herr Bader, für wen ist eine Reist‐Matratze geeignet?

Eigentlich für alle, die gut schlafen wollen und sich in der Nacht optimal regenerieren möchten. Gesunde Personen beugen mit einer guten Schlafposition späteren Problemen vor. Wer bereits Rückenprobleme hat oder mit anderen Einschränkungen lebt, findet mit der spezifisch eingestellten Matratze gute Wege um den Schmerzen entgegenzuwirken.

Weshalb braucht es eine so spezifisch eingestellte Matratze?

Da kein Skelett gleich gewachsen ist wie das andere, kann es auch nicht gleich gebettet werden. Deshalb benötigen wir verschiedene Zonen mit individuell veränderbaren Härtegraden. Aber auch Veränderungen im Gesundheitszustand oder eine Schwangerschaft erfordern Anpassungen im Schlafverhalten.

Auf was achten Sie, wenn Sie eine Matratze einstellen?

Ich berücksichtige erst mal die bevorzugten Schlafpositionen des Kunden. Bei der Einstellung der Matratze achte ich darauf, dass von Kopf bis Fuss keine Druckstellen oder Spannungsfelder vorhanden sind. Wichtig ist dabei auch der Einbezug des Reist‐Duo Kissens, um die Einbettung abzurunden. Die Entspannung wird für den Kunden deutlich spürbar sein. Mit der richtigen Einstellung der Matratze schlafen die Kunden meist sehr schnell wieder besser.