Portsolar – eines unserer Engagements für die Umwelt

«Da mussten wir nicht lange nachdenken – ganz klar, machen wir bei Portsolar mit. Wir beziehen Solarstrom ab der Photovoltaikanlage auf der neuen Schule Port. Wir produzieren so unseren eigenen Strom für die nächsten 20 Jahre und können unsere Kosten für den Solarstrom fix kalkulieren. Wir tragen keine Risiken für Bau‐, Betriebs‐ und Unterhaltskosten der Anlage und können dennoch einen Beitrag zur Energiewende leisten. Ich finde das ein gutes Projekt, das die Gemeinde Port mit der Solarplattform Seeland entwickelt hat», meint Roland Reist.

Erfahren Sie mehr über Portsolar unter http://ewvport.ch/