«Erleben Sie das modulare Reist Schlafsystem für einen regenerativen Schlaf.

Nehmen Sie Einblick und lernen Sie dabei Ihre passende und individuelle Lagerung für Ihr Skelett und Ihre Muskulatur kennen

 

- weil schlafen persönlich ist»


Schlafberatung

Ihre Einstellung

Gerne empfangen wir Sie in unserem hauseigenen Schlafraum und lassen Sie das Reist Schlafsystem persönlich erleben. Während ca. 60 Minuten wird mithilfe unseres Fachexperten, die auf Ihr Skelett abgestimmte Einstellung der Matratze zusammengestellt. Durch das Analysieren des Skeletts und das richtige Platzieren der Module, wird die passende Einstellung definiert. Hinzu kommt die Anwendung des Kissens in der Rücken- und Seitenlage sowie der Miteinbezug der Schlafrolle in der Seitenposition. Diese beiden Komponenten sorgen für die gerechte Stützung der Muskulatur. Im Zusammenspiel zwischen Ihnen und dem Fachexperte lassen wir jeweils genügend Raum für Fragen und Ratschläge.


Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und vereinbaren Sie kostenlos und unverbindlich eine Schlafberatung.
Bitte füllen Sie das untenstehende Kontaktformular jeweils pro Person aus.

Wir freuen uns bereits heute auf Ihren Besuch.


30 Tage testen

Ihr persönliches Reist Schlafsystem kann nach der Schlafberatung während 30 Tagen zu Hause in gewohnter Umgebung getestet werden. Wird der Kaufentscheid für das Reist Schlafsystem fallen, so ist die Testphase kostenlos. Möchten Sie es zurückgeben, fällt der Unkostenbeitrag von CHF 200.- an.


Das sagen unsere Kunden:

 

«Die Schlafberatung war sehr professionel, das Aufliegen auf der Matratze wurde genaustens geprüft und die verschiedenen Module an meine Bedürfnisse und an meinen Körper angepasst. Ich fühlte mich bereits beim ersten Probeliegen wohl, aber wie sich herausstellte, wurde der Komfort durch das Auswechseln der Module und durch das Anpassen an meine Wirbelsäule noch um ein Vielfaches verbessert.»

M. Kreuzeder
 

 

«Es ist bewundernswert wie ich bis aufs kleinste Detail ernst genommen wurde und somit ein Schlafverhalten erhielt, das ich viel zu lange vorher nicht hatte! Danke.»

S. Mader